Liebe Schwimmhallenfreunde,

nachdem wir uns einige Zeit bei Ihnen nicht gemeldet haben, weil es leider keinerlei Fortschritte bei der Wiederinbetriebnahme der Schwimmhalle Pankow in der Wolfshagener Straße zu vermelden gab, möchten wir uns heute bei Ihnen in Erinnerung bringen.

Etwas kurzfristig hat der Bezirk Pankow beschlossen, seine Bürger in die Investitionsplanung einzubeziehen:
http://www.berlin.de/ba-pankow/presse/archiv/20121128.1540.378732.html

Bis zum 21. Dezember 2012 können bei der Finanzabteilung des Bezirksamts Vorschläge für bauliche Investitionen eingereicht werden. Diese sollen dann Anfang nächsten Jahres von der Bezirksverordnetenversammlung beratschlagt und beschieden werden.

Wir möchten diese Chance für die Schwimmhalle in Pankow nutzen und Sie bitten, unseren Vorschlag an das Bezirksamt zu unterstützen, in dem Sie eine e-mail bis zum 21. Dezember 2012 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken.

Unser Vorschlag für ein Schreiben an die Bezirksverwaltung ist folgender: Der Stadtbezirk Pankow ist der am schnellsten wachsende Berliner Bezirk, aber schon heute ist er mit Schwimmhallen unterversorgt. Das soll sich ändern. Für die Wiederinbetriebnahme der Schwimmhalle in der Wolfshagener Straße sollen deshalb ab 2014 bis 2017 8 Millionen Euro in den Neubau eines Schwimmhallengebäudes in der Wolfshagener Straße investiert werden, das für öffentliches Schwimmen, Schulschwimmen, Sportvereine und barrierefrei für Senioren und Behinderte zur Verfügung steht. Der Neubau soll ein Modellvorhaben für ein hochmodernes und energieeffizientes Passivhaus-Hallenbad sein.

Sie können natürlich gern Ihre eigenen Formulierungen verwenden.

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung und vor allem Ihre Geduld.

Wir wünschen Ihnen frohe Feiertage und einen guten Rutsch. Was aus unserem Vorschlag geworden ist, berichten wir aktuell auf dieser Webseite.